Bezugsquellen

Dieser Eintrag ist Teil 4 von 22 in der Serie Laugengebäck

Da NaOH als Gefahrenstoff eingestuft wird, bekommt man es, zumindest in Deutschland, nicht in jedem Supermarkt. Zum Glück bieten aber inzwischen diverse Versandhändler lebensmitteltaugliches Natriumhydroxid an, das auch an Privatkunden verkauft wird. In einigen Ländern ist Natriumhydroxid aber teilweise tatsächlich im Supermarkt erhältlich, da es für die Zubereitung von lokalen Spezialitäten oder Nationalgerichten verwendet wird. Mehr dazu steht in den sonstigen Bezugsquellen weiter unten.

Wichtige Hinweise zu Qualitäts- und Reinheitsstufen

Viele Händler bieten Natriumhydroxid in verschiedenen Qualitäts-Stufen an, die sich normalerweise deutlich im Preis unterscheiden. Für ca. 5 bis 10 € kann man bereits 1 kg Natriumhydroxid in „technischer Qualität“ erhalten. Dieses NaOH ist aber für technische Anwendungen vorgesehen, beispielsweise für photochemische Prozesse, Reinigungsmittel oder insbesondere für die Seifenherstellung. Für Brezellauge eignet sich dieses NaOH aber nicht, denn es gibt keine Garantie dafür, daß es frei von unverträglichen oder womöglich schädlichen Verunreinigungen ist!

Idealerweise sollte eine explizit als lebensmitteltauglich deklarierte Qualitätsstufe bestellt werden. In Deutschland ist dafür die Bezeichnungen „Brezellauge“ üblich, bzw. die Auszeichnung als Lebensmittelzusatzstoff E524. Im englischsprachigen Raum sind die Bezeichnungen „food grade“NF/FCC bzw. USP/NF verbreitet.

Auch die unscheinbare Abkürzung „Ph.Eur“, gelegentlich gefolgt von einer Art Versionsangabe 5.04 o.ä. bedeutet, dass das Natriumhydroxid für die Brezelbäckerei verwendbar ist. Diese Deklaration stammt aus dem medizinischen Bereich und taucht häufig auf Chemikalien auf, die in Apotheken verkauft werden.

Alternativ kann auch bei Natriumhydroxid, welches mit „analysenrein“ oder „zur Analyse“ bezeichnet ist, davon ausgegangen werden, dass es keine schädlichen Verunreinigungen enthält. Trotzdem sollte nach Möglichkeit explizit lebensmitteltaugliches NaOH bevorzugt werden.

Mangels besserer Alternativen haben viele Hobby-Brezelbäcker in den vergangenen Jahren auch auf die Qualitätsstufe „reinst“ bzw. „purissum“ zurückgegriffen, aber entgegen dem, was diese Begriffe vermuten lassen würden, ist diese Qualitätsstufe weniger rein, als die o.g. Varianten. Die Lebensmitteltauglichkeit sollte hier nicht vorausgesetzt werden. Das gilt erst Recht für NaOH „technischer Qualität“ (s.o.).

Bezugsquellen für als lebensmitteltauglich deklariertes NaOH:

Die hier aufgeführten Anbieter liefern Natriumhydroxid an Privatpersonen innerhalb Deutschlands. Einige von ihnen verlangen hierfür einen Altersnachweis und/oder eine unterschriebene Erklärung zum sachgemäßen Umgang mit Gefahrenstoffen.

Viele Händler scheuen allerdings die Lieferung von Natriumhydroxid ins Ausland, da es in jedem Land andere Vorschriften für den Umgang mit und den Versand von Gefahrenstoffen gibt. Es ist daher ratsam, sich möglichst einen Händler im eigenen Land zu suchen, nicht zuletzt auch, um horrende Versandkosten zu vermeiden.

Aber: Fragen kostet ja nichts. Wer im eigenen Land nicht fündig wird, kann immer noch versuchen, bei einem der hier aufgeführten Händler zu bestellen. Sofern ich positive Rückmeldungen von anderen Lesern zu Auslandslieferungen erhalten habe, ist das bei dem jeweiligen Händler explizit erwähnt.

Weiter unten habe zusätzlich einige Bezugsquellen für das nichteuropäische Ausland aufgeführt.

Backstars.de Backstars.de (1 kg / 14 € inkl. Versand)
Der Backstars-Shop bietet Laugenperlen für Brezellauge zum derzeit günstigsten Preis an. Da könnte sich der von mit bisher empfohlene Omikron-Shop (s.u.) mal eine dicke Scheibe abschneiden, sowohl was die Verpackungsgröße angeht, als auch den Preis.

Backstars liefert übrigens auch für 14,99 Euro in einige europäische Nachbarländer.

teetraeume.de teetraeume.de (800 g / 13 € inkl. Versand)
Nur wenig teurer als der Backstars-Shop bietet teetraeume.de ebenfalls Brezellauge an. Die 800g-Packung NaOH kostet 7,50 €, das entspricht einem Kilopreis von 9,38 € (Backstars: 8,99 €). Als einziger Wermutstropfen ist mir als regelmäßigem Packstation-Nutzer aufgefallen, dass der Versand an Packstationen gleich von vornherein ausgeschlossen wird. Die arbeitende Bevölkerung ist wohl keine interessante Zielgruppe für den Shop… Auch teetraeume.de liefert für 10 Euro in einige europäische Nachbarländer.
MANZ-Shop MANZ-Shop (1 l / 19 € inkl. Versand)
Im MANZ-Shop werden vorwiegend professionelle Küchengeräte für Gewerbe und Haushalt angeboten. Nebenbei werden aber auch einige Backhilfsmittel verkauft – unter anderem 36%-ige Brezellauge.

Die bereits angemischte Brezellauge ist das Rundum-Sorglos-Paket unter den hier vorgestellten Bezugsquellen, da nicht mehr mit hochkonzentriertem Natriumhydroxid hantiert werden muss. Die Lösung wird lediglich noch im Verhältnis 1:10 verdünnt und ist damit gebrauchsfertig. Dafür braucht man keine grammgenaue Küchenwaage, ein (kleiner und ein großer) Messbecher genügt.

Billig ist das allerdings nicht, darüber muss man sich im Klaren sein. Eine kleine Rechnung für den Preisvergleich mit den anderen Anbietern: Ein Liter 36%-ige Brezellauge enthält (ganz grob über den Daumen gepeilt) 360g reines NaOH. Um 1 kg reines NaOH zu erhalten, müsste man also ca. 2,8 Liter der Brezellauge bestellen. Das ergibt einen Kilopreis von ca. 35 €.

Bezugsquellen (Ausland) für als lebensmitteltauglich deklariertes NaOH:

Essential Depot Essential Depot (2 pounds / 9 USD exkl. Versand)
Essentil Depot liefert „food grade“ Natriumhydroxid innerhalb der USA und scheint nach einiger Recherche inzwischen auch fast die mit Abstand einfachste und preiswerteste Möglichkeit zu sein, zumindest in den 48 „kontinentalen“ Bundesstaaten an food grade-klassifiziertes Natriumhydroxid zu kommen.
ThermoFisher Scientific ThermoFisher Scientific (1 kg / 164 USD exkl. Versand)
ThermoFisher Scientific bietet eine große Produktpalette für Natriumhydroxid an. Geeignet für die Brezelherstellung sind die mit einer NF/FCC-Deklaration versehenen Produkte. Mit der Eingabe von ’naoh fcc‘ in der Schnellsuche gelangt man zu den passenden Produkten.

ThermoFisher scheint innerhalb der USA auch an Privatkunden zu liefern – ich kenne zumindest einen Fall einer erfolgreichen Bestellung. Auf der Seite sind auch andere Regionen weltweit auswählbar. Ich habe aber bisher keinerlei Erfahrungsberichte dazu erhalten. Über entsprechende Rückmeldungen würde ich mich freuen, da ich schon mehrere Anfragen aus dem außereuropäischen Ausland für Bezugsmöglichkeiten von Natriumhydroxid bekommen habe.

Warnen muss ich allerdings vor den extrem hohen Mondpreisen. Diese liegen aktuell etwa 20 mal so hoch, wie bei AAA Chemicals. Wie ThermoFisher solche Preise halten kann, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Zumindest innerhalb der USA ist ThermoFisher daher keine ernsthafte Alternative zu dem Angebot von AAA Chemicals. Über die Versandkosten schweigt sich ThermoFisher zumindest auf den öffentlich erreichbaren Teil des Webshops aus, daher kann ich dazu leider nichts sagen.

Sigma-Aldrich Sigma-Aldrich (1 kg / 67 USD exkl. Versand)
Sigma-Aldrich bietet ebenfalls lebensmitteltaugliches Natriumhydroxid mit USP/NF-Deklaration an. In welchen Ländern die Lieferung an Privathaushalte möglich ist, sollte vorher abgeklärt werden. In Australien liefert Sigma-Aldrich beispielsweise nur an wissenschaftliche Einrichtungen und Firmen, wie mir ein Leser kürzlich bestätigt hat. Über weitere Rückmeldungen zu anderen Ländern würde ich mich freuen.

Es ist ein bisschen kompliziert, an die richtigen Produkte heranzukommen. Nach Auswahl des gewünschten Landes gibt man oben rechts in die Schnellsuche das Stichwort ’naoh‘ ein. Auf der folgenden Seite kann man die Suchergebnisse im Menü ‚Your Selections > Special Grade‘ auf Produkte mit USP/NF-Deklaration (ganz unten) eingrenzen. In der Regel als erstes Suchergebnis sollte nun Sodium hydroxide > Ph Eur (Fluka)) in der Liste auftauchen. Hier auf die Bestellnummer klicken, um zum Bestellformular zu gelangen.

Die Preise sind hier etwas moderater, als bei ThermoFisher, Versandkosten werden ohne Anmeldung/Bestellung ebenfalls nicht angegeben.

Bezugsquellen für analysenreines NaOH:

Furnitures and more Furnitures and more (1 kg / 15 € inkl. Versand)
Furnitures and more bietet als „analysenrein“ deklariertes Natriumhydroxid an, ich kann zu dem Shop allerdings keine eigenen Erfahrungen beisteuern. Voraussetzung für die Lieferung ist ein Altersnachweis (> 18 Jahre), der per Fax oder Post an den Händler gesandt werden muss.

Sonstige Bezugsquellen:

Bäcker
Beim Bäcker nach Brezellauge zu fragen, mag auf den ersten Blick naheliegend erscheinen. Wer es tatsächlich versucht, wird aber schnell feststellen, dass die meisten Bäcker, wenn sie denn überhaupt noch selbst backen, nur Tiefkühlware oder vorgeformte Teiglinge fertigbacken. Auch Laugengebäck gibt’s vorgeformt und fertig gelaugt als Tiefkühlware, d.h. auch ein Bäcker, der dieses verkauft, hat nicht zwingend ein Natronlauge-Bad in der Backstube.

Die größten Chancen hat man noch bei einem Bäcker im südwestlichen Teil Deutschlands, also dort wo das Laugengebäck ohnehin traditionell hergestellt und gegessen wird. Vorteil: Das NaOH vom Bäcker ist erwiesenermaßen für die Lebensmittelherstellung geeignet. 🙂

Supermarkt (Südeuropa und Nordeuropa)
Ein kleiner „Geheim“-Tipp für Leser aus Frankreich, Italien und Spanien: Insbesondere in Gegenden, in denen Oliven wachsen, ist Natriumhydroxid-Lösung oftmals auch im Supermarkt erhältlich. Gedacht ist sie eigentlich dafür, frischen Oliven Bitterstoffe zu entziehen. Sie eignet sich aber bei gleicher Verdünnung ebenfalls ideal als Brezellauge.

In einigen Ländern Nordeuropas, insbesondere Norwegen, Finnland, Schweden und teilweise auch in Dänemark ist reines Natriumhydroxid ebenfalls im Supermarkt erhältlich, da es für die Zubereitung von Lutefisk verwendet wird. Sehr verbreitet ist die Marke „STABIL Kaustisk Soda“. Unter dieser Marke werden allerdings verschiedene Produkte verkauft, daher ist es wichtig, darauf zu achten, was tatsächlich drin ist. Die Lutefisk-Zubereitung sollte explizit auf der Dose angegeben sein, ansonsten besser die Finger davon lassen. Da jedoch selbst die lebensmitteltaugliche Sorte als Universal-Haushaltsmittel verkauft wird, kann es durchaus sein, dass man diese nicht in der Lebensmittelabteilung findet, sondern bei den Reinigungsmitteln.

Apotheke
In der Apotheke ist es ratsam, das Wort „Gebäck“ gar nicht erst zu erwähnen. In aller Regel können (wollen) sich Apotheker nicht vorstellen, dass jemand mit Hilfe von Natriumydroxid Lebensmittel herstellen will. Oder sie möchten zumindest nichts damit zu tun haben, da sie befürchten, als Verkäufer zur Verantwortung gezogen zu werden, wenn der Kunde Unsinn damit anstellt. Den Gang zur Apotheke erwähne ich daher nur noch der Vollständigkeit halber. Alles, was man dort bekommt, erhält man in gleicher oder besserer Qualität, und vor allem deutlich preiswerter, auch bei einem der oben genannten Versandhändler.

Wer es dennoch darauf ankommen lassen will, dem kann ich ans Herz legen, sich für unvermeidliche Nachfragen ein paar unverfängliche Stichwörter, wie z.B. „Chemiebaukasten“, „Seifenherstellung“ oder „Fixierlösung“ (Fotoentwicklung) zurechtzulegen. Da für diese Zwecke jedoch eigentlich kein analysenreines / lebensmittelechtes NaOH benötigt wird, muss verstärkt darauf geachtet werden, dass der/die Apotheker/in kein NaOH in technischer Qualität verkauft.

Seifenherstellung & Fotografie-Bedarf
Auch diese Tipps erwähne ich angesichts der zahlreichen Alternativen nur noch der Vollständigkeit halber:

Natriumhydroxid wird in größeren Mengen für die Seifenherstellung eingesetzt, weshalb man in vielen Online-Shops, die Materialien für die Seifensiederei verkaufen eben auch Natriumhydroxid findet. Es wäre allerdings pure Geldverschwendung, Seife aus analysenreinem oder lebensmittelgeeignetem NaOH zu machen, weshalb diese Shops in der Regel nur „technische Qualität“ verkaufen. Für die Brezelbäckerei sollte man davon besser die Finger lassen.

Natriumhydroxid wird schließlich auch gelegentlich als Zusatz für Fixierbäder verwendet. Kann man dem Händler glaubhaft machen, dass man die Natronlauge für solche Zwecke einsetzen will, sollte es möglich sein, auch größere Mengen zu ordern. Unter Umständen könnte es mit dieser Ausrede aber schwierig werden, analysenreines NaOH zu bekommen, denn normalerweise wird ebenfalls lediglich „technische Qualität“ für solche Zwecke benötigt.

Navigation<< BegriffeVerdünnung >>